Laufradsätze & Räder

30
Jahre
Schmolke Carbon

Laufradsätze von SCHMOLKE CARBON

Ob Tuning oder Teileersatz: Laufräder bzw. komplette Laufradsätze sind die wichtigsten Nachrüst-Komponenten an einem Bike. Und kein anderes Bauteil am MTB, Gravel Bike oder Rennrad beeinflusst die Performance so stark, wie das Laufrad. Bei der Auswahl des richtigen Laufradsatzes für dein Bike kommt es auf verschiedene Kriterien an – und auf einen erfahren Laufradbauer.

Handmade in Germany.

Maschinenfertigung ist gut, erst durch Handarbeit wird’s perfekt. SCHMOLKE Carbon verwendet hochwertige Felgen aus maschineller Fertigung. Denn nur die Maschine erreicht den perfekten Faserwinkel an jeder Stelle der Felge. Dadurch sind sie handgefertigten Felgen, die mit Prepreg hergestellt werden, deutlich überlegen. Maschinell gefertigte Felgen sind seitlich ausgesprochen steif und ermöglichen radial ein komfortables Abrollen. Das spürst du beim Fahren.

Beim Aufbau der Laufräder setzt SCHMOLKE Carbon dagegen wieder auf die klassische Handwerkskunst: In unserer Werkstatt in Konstanz wird dein Laufradsatz von Hand eingespeicht, zentriert und maschinell mit definierter Kraft abgedrückt. Deshalb ist ein Nachzentrieren nach den ersten gefahrenen Kilometern nicht erforderlich. Ein perfekter Rundlauf und ein stabiles, langlebiges Speichengerüst sind das Ergebnis von jahrelanger Erfahrung und Präzision im Laufradbau.

Aerodynamik: Be a Streamliner.

Wer schneller unterwegs sein will, sollte an seiner Aerodynamik feilen. Aerolaufräder oder aerodynamische Laufräder sind echte Streamliner. Sie sehen nicht nur progressiver aus, sie reduzieren auch den Windwiderstand. Aus Carbon hergestellte Laufräder sind deutlich leichter und aerodynamischer, weil die modernen bauchigen Formen exakter realisiert werden können. Auch ein hohes Felgenprofil begünstigt die Aerodynamik und sorgt zusätzlich für die nötige Steifigkeit, die durch das Weglassen der Speichen kompensiert werden muss.

Achssysteme, Naben und Maße – das musst du beachten!

Man unterscheidet zwischen zwei Achssystemen: Schnellspanner und Steckachssystemen. Bei Rennrädern kommen beide Systeme zum Einsatz, während bei Gravel Bikes und Mountainbikes ausschließlich Steckachssysteme verwendet werden, da sie das Laufrad steifer im Rahmen und an der Gabel fixieren. Mit den klassischen Schnellspannern lassen sich die Laufräder hingegen einfacher ein- und ausbauen.

In Kombination mit Scheibenbremsen werden Steckachsen mit 12 oder 15mm Durchmesser bei 100mm bzw. 110mm (Boost) Breite am Vorderrad verbaut. Am Hinterrad sind 12mm Durchmesser bei 142mm bzw. 148mm (Boost) Breite die Regel.

Aus der Tabelle kannst du die wichtigsten Daten und Maße für die gängigen Achsstandards ablesen.

Auch die Naben müssen zum Achssystem passen. Hochwertige Naben können zwar mit einem Adapter umgebaut werden. Generell gilt aber, dass die Komponenten, also Achsen, Laufradsätze und Naben, nicht immer miteinander kompatibel sind.

Für Gravel Bike und Rennrad empfehlen wir DT Swiss- und Extralight-Naben: DT Swiss 180 und 240 sind nicht nur im Profisport beliebt. Sie sind robust, leicht und haben einer Centerlock-Scheibenaufnahme. Auch de Extralight Disc-Nabe SPD3 ist ultraleicht und ist für eine 6-Lochscheiben-Aufnahme vorbereitet.

Felgenbremse oder Scheibenbremse: Welches Bremssystem verwendest du?

Scheibenbremsen oder Disc Brakes gehören bei den Gravel Bikes und Mountainbikes heute zum Standard. Wenn es um Gewichtsreduzierung und um die maximale Performance geht, hat die Felgenbremse nach wie vor ihre Daseinsberechtigung. Oft wird die Felgenbremse im Profisport und bei hochwertigen Carbon-Rennrädern verwendet – hier zählt jedes Gramm. In unserem Online-Shop findest du aus der TLO-Serie (the lightest one) passende Laufradsätze, sowohl für die Scheibenbremse als auch für die Felgenbremse.

Clincher, Tubular und Tubeless: Welchen Reifentyp fährst du?

Du suchst einen Ersatz für deinen Reifen, möchtest dein MTB, Gravel Bike oder Roadbike mit einem neuen Carbon Laufradsatz tunen oder fragst dich, welcher Reifentyp bei deinem Bike verbaut ist? Hier erfährst du Unterschiede.

Clincher: Faltreifen
Clincher gehören zum Standard bei Rennrädern und werden auch als Faltreifen bezeichnet. Der Reifentyp besteht aus Nylon- oder sogar Baumwoll-Geflecht mit einem Kevlarrand und ist damit äußerst leicht und flexibel. Der Schlauch im Inneren drückt den Mantel gegen die Felge in das Felgenhorn und gibt dem Reifen den nötigen Halt.
Gewicht: leicht
Notlaufeigenschaften: schlecht
Montage: leicht, lediglich der Schlauch ist zu wechseln

Tubeless: Schlauchlosreifen
Tubeless Reifen kommen ohne Schlauch aus und sind für jede Bikeart geeignet. Denn du kannst mit weniger Reifendruck fahren und hast dadurch mehr Komfort – perfekt für MTB und Gravel Bikes. Durch den fehlenden Schlauch müssen weniger Teile gewalkt werden, was den Rollwiderstand senkt. Auch die Gefahr einer Reifenpanne ist geringer, solange „Dichtmilch“ oder Tubeless Milch verwendet wird. SCHMOLKE Carbon bietet optimierte Carbon tubeless ready Clincher Felgen in allen Dimensionen an.
Gewicht: gering
Notlaufeigenschaften: gut
Montage: aufwändig

Tubular: Schlauchreifen
Profis schwören auf den Schlauchreifen, denn dieser Reifentyp bringt zusammen mit der Felge das geringste Gewicht auf die Waage. Das speziell geformte Felgenbett kommt ohne Felgenhorn aus und wird mit dem Reifen verklebt. Dadurch ist der Reifen stabiler und wird beim Durchfahren eines Schlagloches nicht gequetscht, was vor allem im Rennen große Vorteile bietet. Nach einer Reifenpanne kann man auch ohne Luft noch einige Zeit weiterfahren. Kleine Löcher können oft mit Dichtmilch repariert werden.
Gewicht: sehr gering
Notlaufeigenschaften: ausreichend
Montage: aufwändig

Hol dir dein Upgrade:
3 Jahre Garantie auf SCHMOLKE Carbon Laufräder und Laufradsätze

Zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung von 2 Jahren, erhältst du auf alle SCHMOLKE Carbon-Laufräder und Laufradsätze ein Jahr Garantie on Top. Für den vollen Garantieanspruch registriere einfach dein Produkt nach Kauf unter schmolke-carbon.de/myaccount.

Auch nach Ablauf der Garantie und bei irreparablen Schäden deines SCHMOLKE Carbon-Laufrades oder Laufradsatzes (z. B. durch Unfall) kannst du unseren Crash Replacement Service in Anspruch nehmen. Bei Kauf eines neuen SCHMOLKE Carbon-Produkts als Ersatz, gewähren wir dir einen Nachlass auf den jeweiligen Listenpreis. Der Nachlass richtet sich nach dem Alter des Produkts. Bitte sende uns deshalb unbedingt auch den Kaufnachweis.

Testen Sie das Aerrow Rennrad auf Mallorca

Unsere Aerrow-Testradflotte steht bis Montag, 25. März, für Testfahrten auf Mallorca in Platja de Palma bereit. Täglich ab 15:30 Uhr. Stefan Schmolke, Gründer und Inhaber von Schmolke Carbon, zeigt Ihnen gerne unser Top-Bike Aerrow und

News

Suche

Abonniere den Newsletter und erhalte einen 50 € Gutschein

Abonniere unseren Newsletter für exklusive Produktneuheiten und erhalte einen Anmeldebonus von 50 Euro für deine nächste Bestellung.