30
Jahre
Schmolke Carbon

Unternehmen

Pioneer with Passion

Es gibt nur wenige Leichtbauspezialisten in Deutschland, die zu den Carbon-Pionieren zählen. SCHMOLKE Carbon gehört definitiv dazu. Weil Stefan Schmolke Anfang der 90er Jahren erfolgreich mit Carbon experimentierte und den erster Rennlenker entwickelte. Und weil er die Grenzen des Gewichts immer wieder verschiebt, zählt er zu den kompetentesten Leichtbau-Gurus der Radbranche.

Stefan Schmolke war vor 30 Jahren der Erste, der Rennradlenker aus Carbon fertigte.

30 Jahre SCHMOLKE Carbon.

Auch nach 30 Jahren ist sich Schmolke treu geblieben: Er setzt auf Qualität statt Masse und auf Handarbeit statt Fließband. Seine Komponenten optimiert er selbst kontinuierlich weiter und seine Erfolgsstory treibt Schmolke weiter voran. Denn seit dem Jubiläumsjahr 2022 hat Schmolke mit dem ultraleichten Aerrow auch Kompletträder im Programm. Deshalb ist sein Wissen auch im Rahmenbau gefragt. Entdecke die Erfolgsstory!
Seit 2022 im Angebot: ultraleichte Carbon-Kompletträder.

Leidenschaft für Radsport und Leichtbau.

In seiner Jugend beginnt Stefan Schmolke zusammen mit seinem Bruder Matthias Radrennen zu fahren.

Seine sportliche Leidenschaft und sein technisches Interesse am Leichtbau bewegen ihn zu einem Maschinenbau-Studium. Seine Studienarbeiten beschäftigen sich mit praktischen Fragestellungen rund um die Radtechnik. Seine Arbeiten werden von der Radtechnik-Legende Hans-Christian Smolik fachlich begleitet.
 
1989, noch während des Studiums, eröffnet er mit seinem Bruder ein Fahrradgeschäft im High-End-Segment. Parallel schreibt er seine Diplomarbeit mit dem Thema: „Neue Werkstoffe und der Theorie eines Carbon-Rennlenkers“. Nur ein Jahr später setzt Schmolke seine Theorie in die Praxis um und stellt die ersten fahrtauglichen Carbon-Lenker her.

Auf Anhieb erfolgreich.

Um seine Erfahrungen im Leichtbau zu vertiefen, arbeitet Stefan Schmolke nach seinem Studium zunächst in einem Konstruktionsbüro. Dieses ist auch für den Luft- und Raumfahrthersteller EADS tätig. Nebenbei tüftelt er in jeder freien Minute an seinen Carbon-Lenkern und bringt sie schließlich auf den Markt. Die Rennlenker sind so begehrt, dass die Fertigungskapazitäten schnell erreicht sind. 1992 gründet er SCHMOLKE Carbon.

Durchbruch mit der Tour de France.

2001 schaut die Fahrradwelt auch auf SCHMOLKE Carbon: Jan Ullrich gewinnt mit dem SCHMOLKE Rennlenker an seinem Wettkampfrad den zweiten Platz bei der Tour de France. Und in verschiedenen Testreihen setzt sich der neue Carbon-Rennlenker gegen traditionelle Aluminiumlenker durch. Schmolke gelingt damit der Durchbruch und seine Carbon-Komponenten machen Karriere. Seitdem ist der Leichtbauspezialist längst kein Geheimtipp mehr.
Leichtbauexperte Stefan Schmolke:
Durch kontinuierliche Detailverbesserungen halten sich SCHMOLKE Carbon Produkte seit nunmehr 30 Jahren an der Spitze. Unsere Philosophie ist nicht das ständige Ankündigen neuer Prototypen, sondern unsere Produkte trotz der individuellen Fertigung auch wirklich schnell zu liefern. Die Schmolke-typische Qualität und der individuelle Kundenservice bleiben weiterhin unser oberstes Ziel.
Klicke hier, um zu unserer Unterseite Team zu gelangen.
Klicke hier, um zur Unterseite Sponsoring & Ambassadors zu gelangen.

ICR jetzt auch für dein Mountainbike!

Du wünscht dir auch bei deinem Mountainbike alle Kabel innen zu verlegen? – Dann haben wir da was für dich! Bestelle jetzt deinen neuen Schmolke TLO Flatbar oder Lowriser mit Bohrungen für die interne Verlegung

Abonniere den Newsletter und erhalte einen 50 € Gutschein

Abonniere unseren Newsletter für exklusive Produktneuheiten und erhalte einen Anmeldebonus von 50 Euro für deine nächste Bestellung.

Suche